Aktuell

PdZ Konkret - Organisationsaufbau

|   Aktuell

von Diakon Roland Isberner und Pfarrsekretärin Jacqueline Reimann-Jung, Pfarrei St. Jakob
(Fachkonferenz Öffentlichkeitsarbeit des Dekanates Saarbrücken)

Liebe künftige Mitglieder der Pfarrei der Zukunft Saarbrücken,

heute geht es weiter mit unserer Reihe PdZ Konkret, genauer gesagt dem Teil: Organisationsaufbau.
Die Pfarrei (der Zukunft) Saarbrücken wird wesentlich komplexer sein als die jetzigen Pfarreien. Sie braucht eine ihrer Größe angemessene, stabile Organisationsform.
Zwei wichtige Ebenen der Pfarrei sind die Orte von Kirche als lokale Handlungsebene und das Leitungsteam mit Gremien (Rat der Pfarrei und der Verwaltungsausschuss) als Steuerungsebene.

Auch in Zukunft erwarten die Menschen vor Ort, dass es zuverlässige Ansprechpartner für alle ihre seelsorgerischen Anliegen gibt. Es wird auch weiterhin zuverlässige und verbindliche Gottesdienstordnungen geben. Taufen werden gespendet, Trauernde gut begleitet, Erstkommunionen und Firmungen gefeiert.

Die Pfarrei (der Zukunft) Saarbrücken wird von den Getauften gestaltet. Sie kommen an vielen Orten von Kirche zusammen, leben ihren Glauben und erfahren Gemeinschaft.
Jeder Gläubige wird für sich das Passende finden, z.B. die Eucharistiefeier in der Kirche in Quierschied, die Angebote im Kirchenladen (welt.raum) am St. Johanner Markt oder das Gestalten der Gottesdienste in Alt-Saarbrücken.

Es werden sich aber sicherlich auch neue Initiativen zum Glauben bilden, die dann in der Pfarrei (der Zukunft) Saarbrücken ihre Berichtigung haben. Dies gilt es gut zu organisieren. Es muss dafür gesorgt werden, dass ganz unterschiedliche Orte von Kirche in Saarbrücken und Umgebung gut miteinander arbeiten können und stärker vernetzt sind.

Dazu sieht die Synode eine Synodalversammlung vor, die u.a. aus Delegierten der einzelnen Orte von Kirche gebildet wird.

In der Synodalversammlung bringen die Delegierten ihre Interessen ein und geben Impulse für die Weiterentwicklung der gesamten Pfarrei.
Die Orte von Kirche brauchen eine Bestätigung durch den Rat der Pfarrei, indem er die Kriterien für den Zugang zur Synodalversammlung ( u.a. Anerkennung des Rahmenleitbildes und der Gremienordnung) prüft.
Um Ihnen die Gremienstruktur etwas zu veranschaulichen, greifen wir auf ein Bild der Teilprozessgruppe synodales Prinzip zurück:

 

 

Zurück