Nach einer Bauzeit von 1 1/2 Jahren konnte die katholische Kirche St. Josef in Bildstock am 24.11.1907 eingesegnet werden.

Nach der Freilegung von Teilen alter Wandmalereien im Jahre 2007, wurden die Säulen mit den Kapitellen, die Wände, das Deckengewölbe, die Taufkapelle, der Josefsaltar und der Marienaltar der Pfarrkirche St. Josef von Februar 2008 bis April 2009 aufwendig restauriert.

Die Klais- Orgel bekam wieder ihren alten Platz auf der Empore, nachdem sie viele Jahre im nördlichen Querhaus der Kirche stand. Hier fand das Auferstehungskreuz, das vordem an der Rückwand des Altarraumes angebracht war, seinen neuen Platz. In die neuerrichtete Altarstele wurden der Tabernakel, die noch vorhandenen Teile des alten Hochaltares, wie das große Herz- Jesu- Kreuz, die Bildtafeln mit der Emmaus- und der Kreuzigungsszene und die früheren Altartafeln, integriert.

Am Ostermontag, dem 13. April 2009, wurde die Pfarrkirche in einem feierlichen Gottesdienst wiedereröffnet.